News der Mitglieder

06.06.2018Erster ECP Summer Summit – European Chemistry Partnering – am 25. September 2018
European Chemistry Partnering (ECP) findet nun zwei Mal pro Jahr statt: Nach dem Erfolg im Februar beim 2nd ECP mit über 500 Entscheidungsträgern setzt der Veranstalter den Wunsch vieler Teilnehmer um. Der ECP Summer Summit wird in Kooperation mit dem Konsum- und Industriegüterunternehmen Henkel erstmals am 25. September 2018 ausgerichtet. Die Veranstaltung findet in der Zentrale des Konzerns in Düsseldorf statt.

Dr. Holger Bengs, Initiator des European Chemistry Partnering erklärt: “Der ECP Summer Summit hat die gleichen Formate wie das bereits bekannte European Chemistry Partnering im Februar: Pitches und Partnering, also der Austausch über Innovationen entlang der Chemie-Wertschöpfungskette stehen im Mittelpunkt. Daneben gibt es einen Impulsvortrag und ein Abschluss-Panel sowie eine begleitende Ausstellung.” Er ergänzt: “Wir sind stolz mit Henkel einen Industriepartner an der Seite zu haben, der Innovation lebt und sich aufgeschlossen gegenüber frischen interdisziplinären Ideen zeigt.”

Dr. Paolo Bavaj, Head of Corporate Venturing für den Henkel-Unternehmensbereich Adhesive Technologies, erläutert das Engagement von Henkel: "Das European Chemistry Partnering ist die beste Startup-Veranstaltung für die chemische Industrie, die es ermöglicht, mit einer Vielzahl von spannenden Technologien und großartigen Unternehmern in Kontakt zu treten. Ich freue mich sehr, dass wir den ECP Summer Summit bei Henkel in Düsseldorf ausrichten, um dieses großartige Format zu unterstützen und eine Bühne für Startups zu bieten."

Das European Chemistry Partnering und der ECP Summer Summit richten sich an Entscheider der Industrie und Investoren. Vertreter großer Konzerne, des Mittelstands sowie junger Wachstumsunternehmen und Startups nutzen die ECP-Formate gleichermaßen für den intensiven Austausch und neue Geschäftskontakte.

Zum Hintergrund:
97 Prozent aller Produkte enthalten mindestens einen chemischen Prozessschritt: Nachwachsende Rohstoffe, Enzyme, industrielle Biotechnologie, neue Verfahren, Produkte aus Reststoffen, Digitalisierung, u.a.m. verändern die Prozesse in der chemischen Wertschöpfung, von der Einkaufslogistik über die Produktion bis hin zu Marketing und Vertrieb. Der interdisziplinäre Austausch gewinnt an Bedeutung. Mit dem ECP wächst eine internationale Chemie-Community, die mehr Innovationen aus dem Bestehenden schöpfen will.