News der Mitglieder

22.04.2015nova-Institut und Patentopolis geben Partnerschaft bekannt
nova-Institut GmbH, Deutschland, und Patentopolis BV, Niederlande, gehen eine Kooperation über Dissemination, TEE und IP (Intellectual Property – geistiges Eigentum) in europäischen Projekten zur bio-basierten Ökonomie ein. In kommenden Projekten werden sie ihre gebündelte Fachkompetenzen anbieten und so ihre Dienstleistungen für innovative Forschung, junge Unternehmen und Start-ups zu erweitern.

Neue bio-basierte Prozesse erfolgreich auf den Markt zu bringen erfordert nicht nur die richtige Technologie, sondern auch die passende Mischung aus Dissemination, techno-ökonomischer Evaluation und IP-Management. nova-Institut und Patentopolis, beides erfahrene Akteure der bio-basierten Ökonomie mit unterschiedlichen Fachbereichen, haben sich entschieden ihre kombinierten Dienstleistungen anzubieten um die Aufnahme von innovativen bio-basierten Technologien am Markt zu verbessern.

Für die techno-ökonomische Evaluation innovativer industrieller Prozesse stehen oft nur begrenzt Daten zur Verfügung. Das nova-Institut entwickelte zuletzt eine neue Methode techno-ökonomischer Evaluation (nTEE) von Verfahren, in denen der Energie– und Materialfluss aus Prozesssimulationsmodellen die Hauptdatenquelle bilden. Als Veranstalter mehrerer Konferenzen und Workshops rund um das Thema bio-basierte Ökonomie und äußerst aktiv in der Dissemination verschiedener europäischer Forschungsprojekte, ist das nova-Institut ein Experte für B2B-Kommunikation und bietet vielfältige Instrumente und Dienstleistungen für Unternehmen und Projektkonsortien.

Seit 2009 entwickelt und vermarktet Patentopolis BV erfolgreich Modelle und Instrumente, die Unternehmen dabei unterstützen, IP-Strategien in ihrem speziellen Umfeld innovativ zu gestalten und umzusetzen. Das Team von Patentopolis mit durchschnittlich 20 Jahren Erfahrung im IP-Bereich ist übergreifend in den Bereichen Industrie und Technologie aktiv.

Die neue Partnerschaft bringt nova-Instituts Know-how in techno-ökonomischer Evaluation, Marktforschung und Dissemination mit Patentopolis’ Fachkenntnis und Serviceprogrammen im IP-Management zusammen. Patentopolis und das nova-Institut bringen jeweils mehr als 20 Jahre Erfahrung in ihren Fachbereichen mit in die Partnerschaft und freuen sich darauf mit ihren vereinten Kompetenzen junge Unternehmen und Start-ups in der biobasierten Ökonomie zu unterstützen.

„Wir freuen uns sehr über auf die neue Kooperation mit dem nova-Institut“, sagt Dr. Arnaud Gasnier, Geschäftsführer von Patentopolis. „Sie bildet ein perfektes Zusammenspiel von Dissemination und IP-Fragen für EU-Projektpartner. In den kommenden Monaten werden wir neue Initiativen anstoßen, die diese Partnerschaft stärken und die Bekanntheit in unserem jeweiligen Handlungsfeld weiter steigern werden. Weiterhin werden wir Dienstleistungen und Instrumente im Bereich Innovationsberatung entwickeln und anbieten, welche in der bio-basierten Ökonomie und darüber hinaus Anwendung finden können.“

Michael Carus, Gründer und Geschäftsführer der nova-Institut GmbH, sieht viele Chancen für die Zukunft: „Wir sind hocherfreut über die Partnerschaft mit Patentopolis. Unsere Erfahrung in Dissemination, B2B-Kommunikation, techno-ökonomischer Evaluation und Marktforschung ergänzt sich hervorragen mit deren ausgezeichneten Fachkenntnissen in Fragen des geistigen Eigentums. Wir freuen uns auf eine fruchtbare Zusammenarbeit!“

Login

CLIB2021 @ Twitter CLIB2021 @ Google+ CLIB2021 @ XING