CLIB News

21.02.20195 Themen-Workshops beim 3rd European Chemistry Partnering: Finanzierung, Digitalisierung, Nachhaltige Chemie, Additive Fertigung und Chemie Acceleratoren
Das European Chemistry Partnering ist eine Chemie-Community für alle Stakeholder einer nachhaltigen Entwicklung unseres Wohlstandes und damit der Wende zur Grünen Chemie und Bioökonomie. Nach den Pilotworkshops im letzten Jahr wird es am 26. Februar 2019 beim 3rd European Chemistry Partnering erstmals durch fünf Partner und Sponsoren ausgerichtete Themen-Schwerpunkte geben. Die Workshops können von allen Teilnehmern des ECP besucht werden. Eine gesonderte Voranmeldung für einen Workshop ist nicht notwendig

Im Zentrum eines European Chemistry Partnering stehen die Präsentationen – Pitches – und die im Vorfeld von den Teilnehmern zu vereinbarenden Treffen – die Partnerings oder auch: one-on-one meetings. Mit den Workshops wird nun ein neues Format angestoßen. Die Workshops sollen zum inhaltlichen Netzwerken und zur Diskussion einladen, um Informationen und Erfahrungen auszutauschen, und Sachthemen für Industrie, Politik und Gesellschaft weiter voranzubringen. So stehen dieses Jahr erstmals die Themen Strategische Finanzierung, Digitalisierung in der Chemie, der Ausbau internationaler Netzwerke unter dem Aspekt einer nachhaltigen Chemie, der Einsatz von Chemie-Akzeleratoren zur Beschleunigung von Innovationen und der Megatrend Additive Fertigung auf der Agenda.

Holger Bengs, Initiator des European Chemistry Partnering, erläutert die Neuerung: „Die Workshops sind der erste Schritt das ECP auch zu einem Thinktank rund um die Themen der Chemie und der chemischen Wertschöpfung weiterzuentwickeln. Ich freue mich sehr, dass wir unseren Partnern und Sponsoren ein neues attraktives Format zum Austausch anbieten können. Chemistry makes the World go around ist mein Credo. Die Chemie darf und soll sich aber gern immer wieder – zum besseren hin – definieren und neu erfinden. Das tut sie gerade. Auch unser diesjähriges Abschlusspanel mit dem Titel ´New plastics economy´ beweist dies. Es findet unter Mitwirkung des World Economic Forum statt.“