Polyomics

Die Plattform "Polyomics" vereinigt alle Technologien der Genom- und Postgenomforschung, also Genomsequenzierung, Transkriptom-, Proteom- und Metabolomforschung. Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, Produktionsstämme für die industrielle Biotechnologie genombasiert zu entwickeln.

Koordinator: Prof. Dr. Alfred Pühler

Die rationale Entwicklung von Produktionsstämmen für die industrielle Biotechnologie wird heutzutage durch die fortschrittlichen Methoden der Genom- und Postgenomforschung ermöglicht. Mittels Hochdurchsatzsequenzierung werden Gesamtgenomsequenzen etabliert, die nach Annotation zur Rekonstruktion des Stoffwechselgeschehens in einem Mikroorganismus Verwendung finden. Im Anschluss erlauben gezielte Mutationsschritte die Programmierung des Stoffflusses im Hinblick auf gewünschte Produkte. Die Leistungsfähigkeit von Produktionsstämmen wird anschließend über Transkriptom-, Proteom- und Metabolomanalysen ermittelt. All die genannten Methoden verlangen eine ausgefeilte Bioinformatik. Anzufügen bleibt, dass diese rationale Entwicklung von Produktionsstämmen in Zukunft durch systembiologische Ansätze begleitet wird. Beispielhaft für eine solche Vorgehensweise ist die Entwicklung von Aminosäure-produzierenden Corynebakterien. Innerhalb des Forschungsclusters CLIB2021 kann die Plattform "Polyomics" bei vielen Projekten genutzt werden.
 

Technologiecluster

Login

CLIB2021 @ Twitter CLIB2021 @ Google+ CLIB2021 @ XING