News der Mitglieder

17.07.2017Kaffeesatz als Rohstoff für Biokunststoff - abc GmbH

Auf der Hannover Messe - Europas größte Messe für Industrieinnovationen – stellte die Firma advanced biomass concepts (abc) GmbH aus Köln sein neuestes Verbundprojekt „KaVe“ (Kaffeesatz-Verbundwerkstoff) vor. Als ausgewählter Aussteller war die abc GmbH auf dem Bioökonomie-Stand des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) vom 24. bis 28. April vertreten und präsentierte dort ihren innovativen Biokunststoff aus Kaffeesatz.


„Aus Resten der Instantkaffee-Produktion erhalten wir einen Füllstoff, der sich gemischt mit einem konventionellen oder Bio-Polymer zu einem hochwertigen Biokunststoff verarbeiten lässt“, erläutert Alexander Schank, Geschäftsführer der abc GmbH. Der Kaffeesatz dient hierbei primär als Füll- & Farbstoff, wodurch fossil basierte Polymere und Farbadditive substituiert und so erhebliche Mengen an ungesättigten Kohlenwasserstoffverbindungen aus Erdöl eingespart werden können.


Das Material ist vor allem für Hersteller von Kaffeekonsumprodukten (z.B. Serviertabletts und Tischmülleimer für Kaffeehäuser) zur Erweiterung der Produktlinie, aber auch für Kunststoffabnehmer wie die Automobilindustrie interessant, hieß es in Hannover. Man sei bereits mit Industriepartnern im Gespräch, so Schank. Aktuell erhalten die Projektpartner, zu denen auch das Institut für Biokunststoffe und Bioverbundstoffe (IfBB) an der Hochschule Hannover gehört, ebenfalls eine BMBF-Förderung in der Initiative „Neue Produkte für die Bioökonomie“.


Im folgenden Videobeitrag sehen Sie ab Minute 2:13 einen kurzen Beitrag zum KaVe-Verbundprojekt: biooekonomie.de/nachrichten/digital-und-biobasiert


Login

CLIB2021 @ Twitter CLIB2021 @ Google+ CLIB2021 @ XING